Fluchtmigration – ein Lerngegenstand im Sachunterricht




Faculty/Professorship: Didactics of Primary Schools  
Author(s): Lange, Sarah; Groh, Nicola  ; Franz, Ute  
Publisher Information: Bamberg : Otto-Friedrich-Universität
Year of publication: 2022
Pages: 16
Source/Other editions: widerstreit sachunterricht, (2022), 26, 16 S. - ISSN: 1612-3034
Year of first publication: 2022
Language(s): German
Licence: Creative Commons - CC BY-SA - Attribution - ShareAlike 4.0 International 
URN: urn:nbn:de:bvb:473-irb-555669
Abstract: 
Im Sinne des didaktischen Dreiecks (z.B. Reusser 2006) geht es im vorliegenden Beitrag darum, die Sicht von (angehenden) Grundschullehrkräften auf den Gegenstand ‚Fluchtmigration‘ zu analysieren und darum, welche Sachaspekte (vgl. Tänzer 2010, S. 34) ausgehend von diesem Lerngegenstand herausgearbeitet werden können. Um dies zu beantworten, wurden im Projekt ProSeLF (Professionalisierung von Grundschullehrkräften durch Service Learning im Kontext Fluchtmigration) (Lange 2017a) zu Beginn und am Ende des entsprechenden Begleit-seminars die mittels einer Fragebogenerhebung erfassten N=424 offenen Antworten von 124 Studierenden ausgewertet. Eine induktive Kategorienbildung mittels zusammenfassender qualitativer Inhaltsanalyse zeigte, dass für die angehenden Grundschullehrkräfte die folgenden Aspekte bedeutsame Argumente sind, um den Inhalt Fluchtmigration zum Lerngegenstand im Sachunterricht zu machen: die gesellschaftliche Aktualität des Inhalts Fluchtmigration, Fluchtmigration als übergreifende Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die methodisch-didaktischen Herausforderungen im Umgang mit dem Lerngegenstand Fluchtmigration, die curriculare Verortung sowie die Vielperspektivität der inhaltlichen Auseinandersetzung mit Fluchtmigration im Sachunterricht. Zusammenfassend zeichnen die Ergebnisse das Bild, dass Fluchtmigration von den befragten Studierenden als wichtiger Unterrichtsinhalt im Sachunterricht angesehen wird, den es aufgrund der gesellschaftlichen Aktualität in der Grundschule besonders zu berücksichtigen und methodisch-didaktisch angemessen aufzugreifen gilt. Dieser Lerninhalt wird von nahezu allen Studierenden insbesondere – aber nicht ausschließlich – curricular im Sachunterricht verortet und stellt aus ihrer Sicht eine übergreifende Bildungs- und Erziehungsaufgabe dar, der gerade auch im Sachunterricht Rechnung getragen werden kann. In der Diskussion der Ergebnisse werden in diesem Artikel unterrichtspraktische Anregungen entwickelt und die Bedeutung einer interdisziplinären Betrachtungsweise für die Lehrkräfteprofessionalisierung herausgearbeitet.
GND Keywords: Grundschule; Sachunterricht; Flucht; Migration
Keywords: Didaktik, Migration, Grundschule, Sachunterricht
DDC Classification: 370 Education  
RVK Classification: DK 3010   
Type: Article
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/55566
Release Date: 20. October 2022

File SizeFormat  
fisba55566.pdf349.67 kBPDFView/Open