"Im Allgemeinen bin ich sehr gegen Diebstahl. Aber ...". Die Bewertung (un)moralischer Handlungen in Detektivgeschichten für Jugendliche am Beispiel von TKKG





Faculty/Professorship: Modern German Literature  ; Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften: Abschlussarbeiten 
Author(s): Mayer, Lotta
Alternative Title: "Usually I am set against stealing. But ...". The judgement of (im)moral acting in detective stories for young adults using the example of TKKG
Publisher Information: Bamberg : University of Bamberg Press
Year of publication: 2020
Pages: 87
ISBN: 978-3-86309-758-5
978-3-86309-759-2
Series ; Volume: Bamberger Studien zu Literatur, Kultur und Medien ; 32 
Supervisor(s): Bartl, Andrea
Source/Other editions: Parallel erschienen als Druckausgabe in der University of Bamberg Press, 2020 (16,00 EUR)
Language(s): German
Remark: 
Bachelorarbeit, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2020
Link to order the print version: http://www.uni-bamberg.de/ubp/
DOI: 10.20378/irb-48622
Licence: Creative Commons - CC BY - Attribution 4.0 International 
URN: urn:nbn:de:bvb:473-irb-486224
Abstract: 
Die Detektivgeschichte ist eine der meistkonsumierten Gattungen der Jugendliteratur, dennoch sind literaturwissenschaftliche Untersuchungen bisher rar und bieten fast ausschließlich gattungstheoretische Überblicke. Dass auch weitreichende Betrachtungen keineswegs zu vernachlässigen sind, zeigt sich in dieser Arbeit anhand der Untersuchung (un)moralischer Handlungsweisen in Detektivgeschichten für Jugendliche. Die Fragestellung soll dabei durch die Verknüpfung erzähltheoretischer Methoden mit philosophischen, soziologischen sowie psychologischen Annäherungen zu ‚Moral‘ beantwortet werden und sich konkret TKKG als Detektivgeschichte für Jugendliche genähert werden. Besonders wird auf die Figurenkonzeption eingegangen, wodurch die Frage nach der Handlungsmotivation und Bewertung moralischer und unmoralischer Handlungsweisen in TKKG erschlossen wird, also wie und warum die Detektiv*innen agieren. Maßgeblich die Dilemmasituationen der Detektiv*innen, die nach eigener Aussage für „die Gerechtigkeit“ auf Verbrecher*innenjagd gehen, gewähren dabei einen Einblick in die Konzeption der TKKG-Welt und lassen erkennen, wie Diskurse zur Moral in TKKG verhandelt werden.

Even though detective stories are one of the most consumed genres in young-adult literature, studies from a literature perspective are very rare and mostly feature genre analysis. This research shows that especially the question of (im)moral acting in detective stories for young adults constitutes an aspect that can´t be ignored. Therefore it interlinks methods of narrative theory and philosophical, sociological and psychological approaches to ‚morality‘. Most notably the conception of the characters needs to be in focus to answer the question why the detectives are acting like they to; imbedded in the analysis of the motivation to act morally or inmorally and the ration of such acting.
GND Keywords: TKKG ; Moral
Keywords: TKKG, Detektivgeschichten für Jugendliche, Moral, Moralkompetenz, unmoralische Handlungen, detective stories for young adults, morality, immoral acting
DDC Classification: 830 German literature  
RVK Classification: GE 6918   
Type: Masterthesis
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/48622
Release Date: 12. February 2021

File Description SizeFormat  
fisba48622.pdf1.68 MBPDFView/Open