Die Entwicklung der fränkischen Industriestadt Fürth im 19. Jahrhundert : (1800-1914) ; Aufbau und Interpretation eines geographischen Informationssystems auf Basis der Hausgrundstücke




Professorship/Faculty: Lehrstuhl für Geographie I (Kulturgeographie mit Schwerpunkten im Bereich der Sozial-, und Bevölkerungsgeographie) 
Author(s): Bender, Oliver
Alternative Title: Industrial Fuerth. The Urban Geography and a GIS-Presentation of a medium-sized town in Franconia, 1800-1914
Publisher Information: Bamberg : opus
Year of publication: 2000
Pages / Size: 214, 72 S. : zahlr. Kt., graph. Darst.
Supervisor(s): Becker, Hans
Year of first publication: 1999
Language(s): German
Remark: 
Bamberg, Univ., Diss., 1998
URN: urn:nbn:de:bvb:473-opus-66
Document Type: Doctoralthesis
Abstract: 
Unter dem Blickwinkel der historischen Stadtgeographie wird die dynamischste Phase der Fürther Stadtgeschichte betrachtet. Im Zeitraum 1800-1914 sind u.a. die Innenstadt wesentlich überprägt sowie die Ost- und Südstadt neu angelegt worden. An Hand serieller Quellen wie historischer Kataster- und Stadtkarten, Stadt- und Spezialpläne, Adreßbücher und Katasterwerke werden Assoziationen und Sukzessionen städtischer Funktionen, wirtschaftlicher Nutzungen und sozialer Gruppen verfolgt und mit räumlichen Verbreitungs- und Ausbildungsmustern der Bausubstanz verknüpft. Besonderes Interesse gilt der Verlagerung von innerstädtischen Funktionen (bzw. Cityfunktionen) im Zusammenhang mit der durch die Geländesituation vorgegebenen einseitigen Stadterweiterung nach Südosten, den nutzungs- und sozialräumlichen Auswirkungen der Industrialisierung sowie den Trägern der Stadtentwicklung. Die Arbeit erklärt eine im 19. Jahrhundert aus kleinen Anfängen heraus gewachsene Industriestadt mittlerer Größe und damit ein inzwischen in Mitteleuropa ausgesprochen selten gewordenes, fast vollständig erhaltenes 'Stadtdenkmal' (H. Habel). Die auf zeitgenössischen Quellen beruhenden und GIS-gestützten Ausführungen bieten fachliche Hintergründe für eine verantwortungsbewußte künftige Stadtentwicklung.

From the view-point of historical urban geography the most dynamic phase of the city history of Fuerth is the subject of these investigations. In the period 1800-1914, inter alia, the city centre was profoundly altered and the eastern and southern parts of the town were newly designed. With the help of serial sources such as historical land-registers and town maps, town plans and special plans, directories and land-register serials, associations and successions of urban functions, economic utilizations and social groups are observed and connected with spatial patterns of distribution and formation. The focus of interest lies in the shifting patterns of functions within the town (resp. the function of the city-centre) in the context of the one-sided urban expansion to the south-east due to the ground situation, the effects of industrialization on land-use and social patterns as well as the individuals responsible for the town's development. The research explains the development of an industrial town of medium size, from its very small beginnings and which remains in very good repair. So the place is a 'town monument' (H. Habel), which has become extremely rare by now in Central Europe. Contemporary sources and detailed statements supported by a GIS offer technical background information for a responsible urban development in the future.
SWD Keywords: Fuerth / Industrialisierung / Historische Geographie / Geschichte 1800-1914 / Online-Publikation
Keywords: Historische Stadtgeographie, Industriestadt, 19. Jahrhundert, funktionale und sozioökonomische Stadtgliederung, städtische Infrastruktur, GIS (Geographisches Informationssystem), Historische Stadtgeographie, Industriestadt, 19. Jahrhundert, funktionale und sozioökonomische Stadtgliederung, städtische Infrastruktur,
DDC Classification: 910 Geography & travel 
RVK Classification: RF 38841   
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/9
Release Date: 19. April 2012

File SizeFormat  
Dokument_1.pdf9.21 MBAdobe PDFView/Open