Ein komponentenbasiertes Software-Architekturmodell zur Entwicklung betrieblicher Anwendungssysteme




Professorship/Faculty: Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik: Abschlussarbeiten 
Author(s): Robra, Christian
Alternative Title: A component-based software architecture model for the development of business application systems
Publisher Information: Bamberg : opus
Year of publication: 2005
Pages / Size: LXVII, 349 S. : Ill. + 1 CD-ROM (12 cm)
Supervisor(s): Sinz, Elmar J.  
Language(s): German
Remark: 
Bamberg, Univ., Diss., 2004
URN: urn:nbn:de:bvb:473-opus-619
Document Type: Doctoralthesis
Abstract: 
Die vorliegende Arbeit leistet einen Beitrag zur zweckmäßigen Bildung von Komponenten im Rahmen der Entwicklung betrieblicher Anwendungssysteme. Dafür stellt es ein komponentenbasiertes Software-Architekturmodell zur Verfügung, das eine ganzheitliche und methodisch durchgängige Entwicklung komponentenbasierter betrieblicher Anwendungssysteme unterstützt. Grundlage des komponentenbasierten Software-Architekturmodells ist ein präskriptives Grundkonzept der Komponentenorientierung, das auf geeigneten theoretischen Grundlagen und bewährten Prinzipien und Modellen beruht und die Erfüllung der Mindestanforderungen an Software-Komponenten bezüglich ihrer Wiederverwendbarkeit, Wiederverwendung und Verteilbarkeit zum Ziel hat. Durch die Integrierbarkeit in unterschiedliche Informationssystem-Architekturen sorgt das komponentenbasierte Software-Architekturmodell für einen lückenlosen Übergang vom Fachentwurf zum softwaretechnischen Entwurf und eignet sich somit als methodischer Rahmen für die Erstellung von Software-Komponenten und komponentenbasierten Anwendungssystemen. Ein erster praktischer Nachweis der Wiederverwendbarkeit und Verteilbarkeit von komponentenbasierten Anwendungssystemen, die mit dem Software-Architekturmodell entworfen wurden, erfolgt im Rahmen von zwei Fallstudien, die aus unterschiedlichen Anwendungsdomänen stammen.

This thesis contributes to the practical creation of software components within the context of building business application systems. It provides a component-based software architecture model, which supports an integral and methodically straight way of constructing component-based business application systems. The component-based software architecture model is based on a prescriptive concept of component-orientation, which enables the specification of reusable and distributable software components. In order to produce component designs that can meet those minimum requirements, the prescriptive concept of component-orientation combines appropriate basic theories and proven principles and models. Since the component-based software architecture model can be incorporated into several information system architectures, it is capable of integrating the functional analysis model and the software design model. Therefore it can be used as a me-thodical framework for constructing software components and component-based business application systems. On the basis of two case studies which have been taken from different domains, a first proof of the concept is given. It shows how the component-based software architecture model sup-ports the specification of reusable software components in the first case study and their reuse in the second one.
SWD Keywords: Unternehmen / Anwendungssystem / Softwarearchitektur / Entwicklung / Online-Publikation
Keywords: Komponente, Software-Komponente, komponentenbasiertes-, verteiltes-, betriebliches Anwendungssystem, betriebliches Informationssystem, Component-Based Software Engineering (CBSE), Component, software component, component-based-, distributed-, business application system, reusability, Komponente, Software-Komponente, komponentenbasiertes-verteiltes-betriebliches Anwendungssystem, betriebliches Informationssystem, Component-Based Software Engineering (CBSE), Component, software component, component-based-distributed-business application system, reusability
DDC Classification: 004 Computer science 
RVK Classification: ST 610   
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/68
Release Date: 19. April 2012

File Description SizeFormat  
Dokument_1.pdf2.3 MBAdobe PDFView/Open
Dokument_2.pdf369.85 kBAdobe PDFView/Open