Inklusive Begabtenförderung im Lehramtsstudium der Primarstufe (Ingenium primar) : ein unterhaltsamer Einblick in Lehre und Forschung zu einem Seminarkonzept




Faculty/Professorship: Primary Education  
Author(s): Keimerl, Verena ; Hess, Miriam  
Publisher Information: Bamberg : Otto-Friedrich-Universität
Year of publication: 2022
Pages: 1-3
Source/Other editions: WegE-Newsletter (November 2022): ProHet-Projekt / Info-Portal Lehrerbildung, Otto-Friedrich-Universität, Bamberg, 2022. - S. 1-3
Language(s): German
Remark: 
https://www.uni-bamberg.de/wege/news/artikel/inklusive-begabtenfoerderung-im-lehramtsstudium-der-primarstufe-ingenium-primar-ein-unterhaltsamer-einblick-in-lehre-und-forschung-zu-einem-seminarkonzept/
Licence: Creative Commons - CC BY - Attribution 4.0 International 
URN: urn:nbn:de:bvb:473-irb-569282
Abstract: 
Internationale Schulleistungsstudien (z.B. IGLU 2016, TIMSS 2019) attestieren Deutschland eine Schwäche in den oberen Verteilungsbereichen und Spitzenleistungen (Bremerich-Vos et al., 2017; Kaspar et al., 2020). Besonders bedeutsam erscheint daher die Notwendigkeit, angehende Lehrkräfte zu befähigen, auch leistungsstarke und potenziell leistungsfähige Grundschulkinder im Sinne des gesamtgesellschaftlichen Nutzens nachhaltig zu fördern (KMK, 2015; Stern & Neubauer, 2016). Enrichment-Förderangebote zeigten bereits substanzielle positive Effekte auf die Leistung (g = 0.96) (Kim, 2016), nehmen bisher jedoch lediglich einen marginalen Stellenwert in der Lehrkräfteausbildung ein. In Kooperation mit einer bayerischen Grundschule mit (Hoch-)Begabtenförderung wurde eine Lehrveranstaltung für angehende Grundschullehrkräfte entwickelt. Neben der Auseinandersetzung mit der Hochbegabungsforschung wurden zehn praktische Lerneinheiten eines eigens entwickelten extracurricularen „Forderkurses“ für (hoch-)begabte und (hoch-)leistende Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 durch je zwei bis drei Lehramtsstudierende unter Anleitung konzipiert, im zweiten Schulhalbjahr 2022 durchgeführt und durch drei Expertinnen und die Lehramtsstudierenden evaluiert. Studierendenfeedback zufolge sichert v.a. handlungs- und produktorientierte universitäre Lehre mit Praxisverknüpfung eine hohe Nachhaltigkeit der Bildungsprozesse, indem angehende Lehrkräfte befähigt werden, Begabtenförderung z.B. durch Enrichment an Grundschulen eigenständig anzuregen. Die Lehramtsstudierenden erzielten bisher mittlere bis hohe Werte in den drei Unterrichtsqualitätsdimensionen der kognitiven Aktivierung, Motivierung und Differenzierung. Substanzielle Zusammenhänge zeigten sich zwischen den Expertinnen- und den Studierendeneinschätzungen bei geringen numerischen Unterschieden. Um Begabtenförderung nachhaltig und unter möglichst hoher Beteiligung Grundschullehramtsstudierender in einer Win-Win-Situation mit Grundschulen bereits in der ersten Phase der Lehrerinnen- und Lehrerbildung anzuregen, werden weitere Möglichkeiten adaptiver Hochschullehre kritisch-würdigend diskutiert.
GND Keywords: Begabtenförderung; Grundschule
Keywords: Begabtenförderung, Theorie-Praxis-Verzahnung
DDC Classification: 370 Education  
RVK Classification: DK 3010   
Type: Other (Publication)
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/56928
Release Date: 22. December 2022