Die frühneuzeitliche italienische Porträtkarikatur : Funktion und Verwendung





Faculty/Professorship: University of Bamberg  ; Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften: Abschlussarbeiten 
Author(s): Gerhardt, Lea
Publisher Information: Bamberg : Otto-Friedrich-Universität
Year of publication: 2022
Pages: 318 ; Illustrationen
Supervisor(s): Brassat, Wolfgang ; Albrecht, Stephan  
Language(s): German
Remark: 
Dissertation, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2021
DOI: 10.20378/irb-56272
Licence: Creative Commons - CC BY - Attribution 4.0 International 
URN: urn:nbn:de:bvb:473-irb-562725
Abstract: 
Die Entwicklungslinie der frühneuzeitlichen italienischen Porträtkarikaturen wird ausgehend von Leonardos sogenannten grotesken Köpfen aufgezeigt, der Untersuchungszeitraum endet mit den Karikaturen Giambattista Tiepolos in der Mitte des 18. Jahrhunderts. In künstlerbasierten Einzelkapiteln werden die unterschiedlichen Erscheinungsformen karikaturistischer Darstellungen umfassend analysiert und zueinander in Relation gesetzt. Bezüge und Motivübernahmen unter den Karikaturisten sowie externe Einflüsse anderer Zeitphänomene auf die Bildproduktion konnten so zum Teil erstmals offengelegt werden. Der Schwerpunkt der vorliegenden Studie liegt auf der Untersuchung von Funktions- und Verwendungszusammenhängen der untersuchten Werke. Diese betreffen sowohl die Motivation und Intention der Künstler als auch die zeitgenössische Rezeption. Bei der Untersuchung werden darüber hinaus orts- und anlassspezifische Rahmenbedingungen beleuchtet, welche die Gestaltung und Wirkung der Zeichnungen prägten.
GND Keywords: Italien; Karikatur; Geschichte 1500-1750
Keywords: Karikatur, caricature, caricatura, ritrattini carichi, Frühe Neuzeit, Zeichnung, Italien, Funktion
DDC Classification: 740 Graphics & decorative arts  
RVK Classification: LN 85420   
Type: Doctoralthesis
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/56272
Release Date: 13. December 2022

File Description SizeFormat  
fisba56272.pdf16.75 MBPDFView/Open