Lektüreschlüssel zu Esther Becker "Wie die Gorillas"




Faculty/Professorship: Impartation of Literature: Modern German Literature  
Author(s): Ingold, Julia  
Corporate Body: Literaturforum im Brecht-Haus
Publisher Information: Berlin : Gesellschaft für Sinn und Form e. V.
Year of publication: 2021
Pages: 48
Series ; Volume: LFB Kompass ; 2
Language(s): German
Abstract: 
Esther Beckers Debüt 'Wie die Gorillas' nennt sich Roman. Becker war zuvor hauptsächlich als Autorin und Darstellerin in den performativen Künsten tätig. Ihr Buch reiht sich nach Charlotte Roches Roman ‘Feuchtgebiete' (2008) und Margarete Stokowskis essayistischer Autobiographie 'Untenrum frei' (2016) in das neue, von Tabus befreite Schreiben über den weiblichen Körper in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur ein. Es verfolgt die Entwicklung dreier Frauen von Teenagerinnen zu jungen Erwachsenen. Das Buch wurde deshalb den Kategorien ‚coming of age‘ und ‚emanzipatorische Frauenliteratur‘ zugeordnet, doch diese Beschreibungen greifen zu kurz. 'Wie die Gorillas' ist eine experimentelle Episodensammlung über die Macht des Blicks.
GND Keywords: Becker, Esther, Wie die Gorillas
Keywords: Esther Becker 'Wie die Gorillas'
DDC Classification: 830 German literature  
RVK Classification: GO 80000   
Type: Book
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/53968
Release Date: 9. May 2022