Analysing Diversion Processes in German Secondary Education : School-Track Effects on Educational Aspirations





Faculty/Professorship: Leibniz Institute for Educational Trajectories (LIfBi) ; Education and Work in the Life Course  
Author(s): Bittmann, Felix  ; Schindler, Steffen  
Alternative Title: Ablenkungsprozesse im deutschen Sekundarschulsystem und die Effekte von Schulformen auf Bildungsaspirationen
Title of the Journal: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie : KZfSS
ISSN: 0023-2653
Publisher Information: Berlin ; Heidelberg : Springer
Year of publication: 2021
Volume: 73
Issue: 2
Pages: 231-257
Language(s): English
DOI: 10.1007/s11577-021-00789-1
Abstract: 
Educational aspirations can be regarded as a predictor of final educational attainment, rendering this construct highly relevant for analysing the development of educational inequalities in panel data settings. In the context of the German tracked secondary school system, we analysed school-track effects on the development of educational aspirations. Using data from five consecutive waves of the National Educational Panel Study (NEPS), we selected a sample of high-performing students with initially high aspirations. Our results indicate that pupils in the nonacademic track or with a low social origin tend to lower their aspirations significantly more often than pupils in the academic track or pupils with a high social origin. With mediation analyses, we demonstrate that these differences can be attributed to learning environments at the school level. We also show that the downward adjustment of aspirations in the nonacademic track is less pronounced for students from highly educated families than for students from low-education family backgrounds.

Da Bildungsaspirationen als Prädiktoren der final erreichten Bildungsabschlüsse betrachtet werden können, erscheint dieses Konstrukt von größter Relevanz bei der Analyse der Entstehung von Bildungsungleichheiten im Längsschnitt. Im Kontext der deutschen Sekundarstufe analysieren wir den Effekt von Schularten auf Bildungsaspirationen. Dazu nutzen wir fünf konsekutive Befragungswellen des Nationalen Bildungspanels (NEPS) und untersuchen eine Subpopulation aus leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern mit anfangs hohen Aspirationen. Die Ergebnisse belegen, dass insbesondere Schüler in nichtgymnasialen Schulformen oder solche aus benachteiligter sozialer Herkunft dazu neigen, hohe Bildungsaspirationen über die Zeit hinweg zu verlieren. Durch Mediationsanalysen zeigen wir, dass diese Effekte zum Teil durch die unterschiedlichen Lernumwelten der Schularten vermittelt werden. Darüber hinaus lässt sich nachweisen, dass sich die negativen Effekte nichtgymnasialer Schulformen vor allem auf sozial benachteiligte Kinder auswirken. Schüler privilegierter sozialer Herkunft sind weniger stark betroffen.
GND Keywords: Deutschland; Sekundarstufe; Schullaufbahn; Lernumwelt; Bildungsinteresse
Keywords: Learning environments, Social inequality, Longitudinal analysis, Mediation analysis, NEPS, Lernumwelten, Soziale Ungleichheit, Längsschnittanalyse, Mediationsanalyse
DDC Classification: 300 Social sciences, sociology & anthropology  
370 Education  
RVK Classification: MS 7250   
Peer Reviewed: Ja
International Distribution: Ja
Open Access Journal: Ja
Type: Article
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/52610
Release Date: 3. January 2022
Project: Alternative Wege zur Hochschulreife: Eine Ergründung der Ablenkungsprozesse von Hochschulbildung