Katalonienkrise : Die Staats-Nation ist das Problem





Faculty/Professorship: Romance Linguistics: Hispanic Linguistics  
Author(s): Radatz, Hans-Ingo  
Corporate Body: Peira: Gesellschaft für politisches Wagnis
Publisher Information: Bamberg : Otto-Friedrich-Universität
Year of publication: 2021
Pages: 4
Year of first publication: 2017
Language(s): German
Remark: 
Dieser Text wurde 2017 auf die homepage von "Peira: Gesellschaft für politisches Wagnis", Berlin hochgeladen.
DOI: 10.20378/irb-51771
Licence: Creative Commons - CC BY - Attribution 4.0 International 
URL: https://www.peira.org/katalonienkrise-die-staat...
URN: urn:nbn:de:bvb:473-irb-517712
Abstract: 
Resümee: Im Katalonienkonflikt wurde 2017 stets auf den katalanischen Nationalismus verwiesen. Dadurch musste der Eindruck entstehen, dass nur die katalanische, nicht aber die spanische Position durch nationalistische Elemente charakterisiert ist. Der Beitrag zeichnet die Entwicklung des Konflikts von seinen Anfängen bis 2017 nach und versucht dabei zu zeigen, dass auch vonseiten des spanischen Staats identitär und nicht immer rational agiert wurde. Das spanische Ideologem einer einzigen und unteilbaren Staatsnation steht demnach einer föderalen Lösung des Problems mindestens so stark im Wege, wie die identitäre Position der katalanischen Unabhängigkeitsbefürworter.
GND Keywords: Spanien; Katalonien; Politischer Konflikt; Geschichte
Keywords: Katalonien ; Spanien ; Konflikt ; Procés ; Nationalismus ; Regionalismus
DDC Classification: 940 History of Europe  
860 Spanish & Portuguese literature  
RVK Classification: NQ 8180     IM 1240   
Type: Other (Publication)
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/51771
Release Date: 9. March 2022

File SizeFormat  
fisba51771_A3a.pdf88.26 kBPDFView/Open