Interpretationskonzepte von Deutschlehrkräften und ihren Schüler*innen. Eine explorative Studie





Professorship/Faculty: University of Bamberg  ; Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften: Abschlussarbeiten 
Author(s): Matz, Daniela
Alternative Title: Views of literary interpretation. An explorative study of German teachers and their students
Publisher Information: Bamberg : University of Bamberg Press
Year of publication: 2021
Pages: 739 ; Illustrationen
ISBN: 978-3-86309-789-9
978-3-86309-790-5
Series ; Volume: Bamberger Studien zu Literatur, Kultur und Medien  ; 33
Supervisor(s): Abraham, Ulf ; Zabka, Thomas
Source/Other editions: Parallel erschienen als Druckausgabe in der University of Bamberg Press, 2021 (36,00 EUR)
Language(s): German
Remark: 
Dissertation, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2021
Link to order the print version: http://www.uni-bamberg.de/ubp/
DOI: 10.20378/irb-49947
Licence: Creative Commons - CC BY - Attribution 4.0 International 
URN: urn:nbn:de:bvb:473-irb-499472
Abstract: 
Die Dissertation untersucht Konzepte der Literaturinterpretation bei Deutschlehrkräften und ihren Schüler*innen. Theoretischer Ausgangspunkt sind Ansätze zur Beschreibung sowohl von Interpretationsprozessen als auch von interpretatorischem Handeln. Forschungsgrundlage bildet eine Datentriangulation (Lehrmittel, Interviews, Interpretationsaufsätze und ihre Bewertung durch Lehrkräfte). Die erhobenen Daten wurden inhaltsanalytisch ausgewertet. Die dabei entwickelten Kategorien bildeten die Grundlage für individual- und gruppenspezifische Fallanalysen. Eines der wichtigsten Ergebnisse der Forschungsarbeit ist, dass Lehrkräfte und ihre Schüler*innen Interpret*innengemeinschaften ausbilden, die durch die in ihnen jeweils geltenden – zum Teil sehr verschiedenen – Regeln beschrieben werden können. Lehrkräfte erreichen damit eine hohe Wirksamkeit in ihrer Praxis. Festgestellt werden kann weiterhin, dass die erforschten Konzepte mehrheitlich reduktiv sind und zentrale Komponenten der literarischen Rezeptionskompetenz nicht einbeziehen. Auch das interpretierende Handeln wird nur ansatzweise konzeptionalisiert.

The study explores views of literary interpretation of German teachers and their students. The method of research is based on the triangulation of data (teaching materials, qualitativ interviews, so called „Interpretationsaufsätze“ und the teacher’s feedback) and their content analysis. One of the main research result is, that teachers and their students form groups of interpretation that can be described by different interpretational rules. Teachers are therefore highly effective in der professional work. Students are influencend by the teacher’s language, learning-arrangements and the teacher’s feedback. It can also be stated, that most views on literary interpretation lack in central components of reading literarcy. This has an high impact on teacher’s and student’s dealings with literary ambiguity, since it is very often not taken into account. One of the reasons for this is a well established practice of literary interpretation in German grammer schools.
SWD Keywords: Literaturunterricht ; Deutschunterricht ; Interpretation ; Literatur
Keywords: Literaturdidaktik, Literaturinterpretation, Pragmatik der Literaturinterpretation, Interpretationsaufsatz, Interpretationsregeln, Interpretationsgemeinschaften, Funktionen des Schreibens, Schreibdidaktik, schulische Literaturinterpretation, views of literary interpretation, rules of interpretation, practice of interpretation, writing on literature
DDC Classification: 830 German literature  
RVK Classification: GB 2976   
Document Type: Doctoralthesis
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/49947
Release Date: 19. July 2021

File Description SizeFormat  
fisba49947.pdf4.26 MBAdobe PDFView/Open