Ambiente - Theodor Fischers und Gustavo Giovannonis frühe Aneignungen der alten Stadt für die moderne Großstadt nach 1890





Faculty/Professorship: Centre for Heritage Conservation Studies and Technologies  
Author(s): Enss, Carmen M.  
Publisher Information: Bamberg : Otto-Friedrich-Universität
Year of publication: 2021
Pages: 1 Online-Ressource (24 Seiten)
Source/Other editions: Die schöne Stadt : Begriffe und Debatten, Theorie und Praxis in Städtebau und Architektur / herausgegeben von Uwe Altrock und Sandra Huning. Berlin : Verlag Uwe Altrock, 2017. - (Reihe Planungsrundschau ; Nr. 24), S. 143–169. - ISBN 978-3-937735-16-0
Year of first publication: 2017
Language(s): German
DOI: 10.20378/irb-49541
Licence: Creative Commons - CC BY-SA - Attribution - ShareAlike 4.0 International 
URL: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/49542
URN: urn:nbn:de:bvb:473-irb-495418
Abstract: 
Seit Camillo Sittes Buch „Der Städtebau nach seinen künstlerischen Grundsätzen“ 1889 erschien, beriefen sich Stadtplaner immer wieder im Sinne dieser Schrift oder ähnlicher zeitgleicher Forderungen auf die Schönheit der historischen Stadt, insbesondere des mittelalterlichen Stadtgrundrisses, als Vorbild im zeitgenössischen Städtebau. Eine kleine, aber nicht unbedeutende Gruppe von Experten sah historische Bauten oder Straßenzüge hingegen nicht vor allem als Vorbild, sondern als entscheidenden Teil modernen Städtebaus.
SWD Keywords: Gustavo Giovannoni ; Theodor Fischer ; Stadtplanung ; Rom ; München ; Geschichte 1890-1920
Keywords: künstlerischer Städtebau; Denkmalpflege; Jahrhundertwende; München; Rom
DDC Classification: 920 Biography, genealogy, heraldic  
RVK Classification: LH 67715   
Document Type: Contribution to an Articlecollection
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/49541
Release Date: 22. March 2021

File SizeFormat  
fisba49541.pdf177.4 kBAdobe PDFView/Open