Unähnliche Ähnlichkeit : die Onto-Poetik des ukrainischen Philosophen Hryhorij Skovoroda (1722-1794)





Faculty/Professorship: Slavic Literary Studies  
Author(s): Erdmann, Elisabeth von  
Publisher Information: Bamberg : Otto-Friedrich-Universität
Year of publication: 2022
Pages: 625
Edition: Online-Ausgabe der Print-Ausgabe 2005 mit Überarbeitungen und Veränderungen
Source/Other editions: Zuerst erschienen als Druckausgabe: Köln u.a. : Böhlau, 2005. - ISBN: 978-3-412-19205-1.
Language(s): German
Remark: 
DOI: 10.20378/irb-49364
Licence: German Act on Copyright 
URN: urn:nbn:de:bvb:473-irb-493641
Abstract: 
Im 18. Jahrhundert (von 1769 bis 1794) wanderte ein Philosoph durch die Landschaften um die Stadt Charkiv. Er wurde 1722 im Gouvernement Kiew des russischen Reiches geboren und schrieb und sprach über das richtige Sehen, das allein die Welt und den Menschen in Übereinstimmung mit Gott und in den Zustand des wahren Glücks (истинное щастiе) und der Glückseligkeit (блаженство) zu bringen vermag.
Der Hryhorij Skovoroda zählt zu den bedeutendsten Gestalten der ukrainischen und russischen Geistesgeschichte und ist der erste Philosoph in den Regionen des Russischen Reiches. Sein Denken ist lange Zeit widersprüchlich interpretiert und unterschiedlich verstanden worden.
Diese 2005 als Buch und 2022 als Online-Version mit Überarbeitungen, Veränderungen und Anpassungen veröffentlichte Studie unternahm es, die Kohärenz von Skovorodas Philosophieren sichtbar zu machen. Alle Aspekte lassen sich in das antik-neoplatonisch-christliche Konzept der "einen Weisheit zu allen Zeiten" einordnen. Dieses Konzept wurde von den Kirchenvätern als Anverwandlung und Vereinnahmung hellenischer, jüdischer, orientalischer und lateinischer Denktraditionen für das Christentum entwickelt und praktiziert und in der Renaissance programmatisch als philosophia perennis etabliert und entfaltet. In den für Skovoroda wesentlichen Bereichen der Erkenntnistheorie, der Gotteslehre und Selbsterkenntnis, der Poetik und der Ethik kann innerhalb dieses historischen Horizonts eine kohärente Lektüre der Schriften Skovorodas erfolgen und belegt werden. Aus dieser Verortung Skovorodas in der kultur-, philosophie- und theologiegeschichtlichen Tradition Europas ergeben sich neue Aspekte für die ukrainische Kulturgeschichte und für die Zeit seit der Aufklärung in den Regionen des Russischen Reiches.
GND Keywords: Skovoroda, Hryhorij Savyč; Philosophie
Keywords: Allegorie; Ambivalenz; Analogie; Antike Philosophie; Aufklärung; Bewusstsein; Freimaurer; Geistliche Akademie Kiew; Glückseligkeit; Idea poeseos;, Partizipation; Philosophia perennis; Poesis; Russische Kulturgeschichte; Schöpfung; Selbsterkenntnis; Skovoroda;, Typologie; Ukrainische Kulturgeschichte; Ursprung; Wahres Glück; Wissen; Zweifache Sichtweise
DDC Classification: 890 Other literatures  
RVK Classification: KL 6835   
Type: Book
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/49364
Release Date: 12. September 2022
Project: A.b Denken, Kontexte und Poetik des ukrainischen Philosophen Hryhorij Skovoroda

File Description SizeFormat  
fisba49364.pdf4.84 MBPDFView/Open