Subscription-Video-on-Demand : Komplementarität oder Substitution des (linearen) Fernsehens in Deutschland? Eine vergleichende Studie zum Nutzungsverhalten der Digital Natives.





Faculty/Professorship: Communication Studies  ; Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften: Abschlussarbeiten 
Author(s): Drütschel-Huther, Sabrina Carmen
Corporate Body: Otto‐Friedrich‐Universität Bamberg, Institut für Kommunikationswissenschaft
Publisher Information: Bamberg : University of Bamberg Press
Year of publication: 2019
Pages: XII, 192 ; Illustrationen, Diagramme
ISBN: 978-3-86309-696-0
978-3-86309-697-7
Series ; Volume: Bamberger Beiträge zur Kommunikationswissenschaft ; 11 
Source/Other editions: Parallel erschienen als Druckausgabe in der University of Bamberg Press, 2019 (17,50 EUR)
Year of first publication: 2018
Language(s): German
Remark: 
Masterarbeit, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2018
Link to order the print version: http://www.uni-bamberg.de/ubp/
DOI: 10.20378/irb-46552
Licence: Creative Commons - CC BY - Attribution 4.0 International 
URN: urn:nbn:de:bvb:473-irb-465525
Abstract: 
Die Arbeit steht in einer langen Tradition von Studien, die sich mit dem Verhältnis von neuen zu etablierten Medien auseinandersetzen. Sie geht der Frage nach, ob Videostreaming-Dienste wie bspw. Netflix und das klassische lineare Fernsehen in Konkurrenz zueinanderstehen oder sich eher ergänzen. Beim Videostreaming handelt es sich um ein sehr junges Phänomen und es liegen bislang erst wenige empirische Studien zum Verhältnis zwischen diesem neuen Distributionsformat und dem klassischen Fernsehen vor. Anhand einer Online-Befragung zeigt die Studie, dass das Fernsehen zwar immer noch das Medium mit der höchsten Nutzungsdauer ist, sich aber ein Trend weg vom linearen Fernsehen hin zum non-linearen Video-on-Demand-Konsum bei den sogenannten Digital Natives abzeichnet. Potenzielle Verdrängungseffekt sind – neben konvergenten Nutzungsweisen – vor allem bei dieser jungen Zielgruppe zu beobachten. Diese durch den digitalen Wandel ausgelösten Konvergenzprozesse im Internet und im TV-Markt werden hier aber nicht nur als eine Bedrohung des klassischen Fernsehens verstanden, sondern vielmehr auch als Chance zur Neuausrichtung des Mediums Fernsehen aufgefasst.
GND Keywords: Medienkonsum; Fernsehen; Streaming <Kommunikationstechnik>; Video on demand
DDC Classification: 070 News media, journalism & publishing  
RVK Classification: AP 33940   
Type: Book
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/46552
Release Date: 27. May 2020

File Description SizeFormat  
fisba46552_A3a.pdf3.42 MBPDFView/Open