Introduction






Faculty/Professorship: Auxiliary Sciences of History  
Author(s): Rolker, Christof  ; Thier, Andreas
Title of the compilation: New Discourses in Medieval Canon Law Research: Challenging the Master Narrative
Editors: Rolker, Christof  
Publisher Information: Leiden und Boston : Brill
Year of publication: 2019
Pages: 1-3
Edition: 1
ISBN: 978-90-04-38993-9
Series ; Volume: Medieval Law and Its Practice ; 28
Language(s): English
DOI: 10.1163/9789004394384
Abstract: 
Obwohl zahlreiche Spezialstudien zu vielen Aspekten der mittelalterlichen Rechtsgeschichte vorliegen, sind Handbücher, Einführungen und andere Überblicksdarstellungen immer noch von den Narrativen des 19. Jh. geprägt, v.a. den von Paul Fournier entwickelten Modellen. Dieses Modell ist von einem Fortschrittsnarrativ geprägt und basiert auf Vorstellungen zentraler, päpstlich kontrollierter "Reform" der Kirche, die nicht mit moderner Forschung in Einklang gebracht werden können. Statt eines solchen top-down-Modells schlagen wir ein bottom-up-Modell vor, dass die Vielfalt der Akteure und der Wissensformen berücksichtigt.
GND Keywords: Kirchenrecht; Geschichte 500-1500
Keywords: Kirchenrecht, canon law, Mittelalter, Middle Ages
DDC Classification: 940 History of Europe  
RVK Classification: NV 5350   
Type: Contribution to an Articlecollection
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/45931
Year of publication: 26. July 2019
Project: Clavis canonum 2.0: Bridging the gap in medieval canon law history