Valide und vergleichbare Erfassung bildungsrelevanter Konstrukte bei Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf Lernen





Professorship/Faculty: Developmental Psychology  ; Fakultät Humanwissenschaften: Abschlussarbeiten 
Author(s): Nusser, Lena
Publisher Information: Bamberg : opus
Year of publication: 2018
Pages: 161, [14] ; Illustrationen
Supervisor(s): Carstensen, Claus H. ; Artelt, Cordula  ; Weinert, Sabine  
Year of first publication: 2017
Language(s): German
Remark: 
Publikationsbasierte Dissertation, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2017
DOI: 10.20378/irbo-51103
Licence: German Act on Copyright 
URN: urn:nbn:de:bvb:473-opus4-511036
Abstract: 
Zunehmend werden auch Schülerinnen und Schüler mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf Lernen (SPF-L) in Large-Scale-Assessments einbezogen. Hierbei stellt die valide und vergleichbare Erfassung bildungsrelevanter Konstrukte eine besondere Herausforderung dar.
Die vorliegende Arbeit gliedert sich in drei Teile. Zunächst wird in einer theoretischen Einbettung die Zielgruppe der Schülerschaft mit SPF-L näher beschrieben. Zur Erklärung der Herausforderungen, die sich für eine valide Erfassung bildungsrelevanter Konstrukte abzeichnen, werden zwei kognitive Modelle herangezogen: Das Modell in Anlehnung an die Prinzipien des dynamischen Testens nach Carlson und Wiedl (1992), welches die Probleme einer suboptimalen Anwendung der tatsächlichen Kompetenz und der daraus resultierenden Testperformanz aufgreift sowie das Modell der Accessibilty Theory (Beddow et al., 2013), welches die Testsituation als eine Interaktion zwischen Charakteristiken einer Testperson und den Anforderungen eines Tests rahmt. Zudem wird das Modell nach Tourangeau, Rips und Rasinksi (2000), welches die kognitiven Prozessschritte, die ein/e Befragte/r bei der Beantwortung von Fragebogenitems durchläuft, aufgegriffen. Die Ausgangslage der SchülerInnen mit SPF-L wird den theoretischen Modellen gegenübergestellt und somit die Herausforderungen bei der Bearbeitung von Fragebögen oder Tests und die Implikationen für Large-Scale-Studien herausgearbeitet. Anschließend werden die übergeordneten Forschungsfragen dieser Arbeit und die zugrundeliegenden Schriften vorgestellt. Die Ergebnisse werden in Bezug auf die dargelegten Forschungsfragen diskutiert und entsprechend der theoretischen Einbettung eingeordnet, bevor abschließend die Grenzen dieser Arbeit und die Implikationen für Large-Scale-Assessments unter Einbezug von SchülerInnen mit SPF-L dargelegt werden.
SWD Keywords: Sonderpädagogik ; Sonderschule ; Lernbehindertenpädagogik ; Schulleistungsmessung ; Bildungswesen ; Bildungstheorie
DDC Classification: 370 Education  
RVK Classification: DT 1200   DT 1430   DT 2000   
Document Type: Doctoralthesis
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/43138
Year of publication: 13. April 2018

File SizeFormat  
DissLenaNusser_2017_neusek1_A3a.pdf2.4 MBAdobe PDFView/Open