Effekte des MEDIAS2 BOT+SIT+CT Schulungs- und Behandlungsprogrammes für Menschen mit einem Typ-2-Diabetes und einer nicht-intensivierten Insulintherapie auf HbA1c und Hypoglykämierisiko





Faculty/Professorship: Clinical Psychology and Psychotherapy  ; Pathopsychology  
Author(s): Kulzer, Bernhard ; Hermanns, Norbert  ; Maier, Berthold ; Schall, Sabine; Haak, Thomas
Conference: 51. Diabetes Kongress der Deutschen Diabetes Gesellschaft, 4. - 7. Mai 2016, Berlin
Publisher Information: Bamberg : opus
Year of publication: 2017
Pages: 1
Source/Other editions: Ursprünglich in: Diabetologie und Stoffwechsel : offizielles Organ der Deutschen Diabetes-Gesellschaft 11 (2016) Suppl 1, S25 (P-87)
Year of first publication: 2016
Language(s): German
Licence: German Act on Copyright 
DOI: 10.1055/s-0036-1580834
URL: https://www.thieme-connect.de/products/ejournal...
URN: urn:nbn:de:bvb:473-opus4-496869
Abstract: 
Hintergrund: MEDIAS2 BOT+SIT+CT ist ein neues Schulungs-und Behandlungsprogramm für Menschen mit einem Typ-2-Diabetes (MmT2DM) und einer nicht-intensivierten Insulintherapie (BOT, SIT oder CT). Die Effektivität des neuen Schulungsprogramms auf die glykämische Kontrolle wurde in einer multizentrischen, randomisierten, kontrollierten Studie mit einem 6-Monats-follow-up überprüft. Die Kontrollgruppe (KG) wurde mit dem Behandlungs- und Schulungsprogramm für Typ-2-Diabetiker, die Normalinsulin (und Verzögerungsinsulin) spritzen, geschult.

Methodik: Beide Schulungsprogramme umfassen 6 Unterrichtseinheiten. Zur Baseline und zum 6-Monats-follow-up wurden der HbA1c (Zentrallabor) und psychosoziale Outcomes (Diabetes-Distress, Empowerment, Therapiezufriedenheit, Diabeteswissen, Hypoglykämieinzidenz und Hypoglykämiewahrnehmung) erhoben.

Ergebnisse: Es nahmen 182 MmT2DM aus 13 diabetologischen Schwerpunktpraxen teil (MEDIAS2 BOT+SIT+CT vs. KG: Alter 63,0 ± 8,4 vs. 63,2 ± 7,6 Jahre, Diabetesdauer 11,5 ± 5,7 vs. 11,4 ± 7,0 Jahre, Dauer der Insulinbehandlung 3,6 ± 4,0 vs. 3,6 ± 4,5 Jahre, HbA1c 8,0 ± 1,3 vs. 7,9 ± 1,2% Hypoglykämiewahrnehmungsscore 2,0 ± 1,0 vs. 2,1 ± 0,9). Beide Interventionsgruppen unterscheiden sich zur Baseline nicht signifikant voneinander. In MEDIAS2 BOT+SIT+CT wurde der HbA1c im Vergleich zur KG (-0,7 ± 0,1 vs. -0 – 3 ± 0,1 Prozentpunkte) signifikant reduziert (p = 0,02 adjustiert für Studienzentren). Die Hypoglykämiewahrnehmung verschlechterte sich nicht (1,9 ± 0,1 vs. 2,1 p = 0,276). Psychologische Outcomes verbesserten sich in beiden Gruppen jeweils signifikant.

Diskussion: Das Erlernen zentraler Fertigkeiten zur Durchführung einer Insulintherapie mithilfe des MEDIAS2 BOT+SIT+CT Programmes führte zu einer signifikanten Verbesserung der glykämischen Kontrolle im Vergleich zur Kontrollgruppe, ohne dass es zu einer Zunahme des Hypoglykämierisikos kam. Ausschlaggebend hierfür könnten die im MEDIAS2 BOT+SIT+CT vermittelten Fertigkeiten zur Selbsttitration der fixen Insulindosen gewesen sein. Damit hat sich MEDIAS2 BOT+SIT+CT als effektive Schulungs- und Behandlungsmaßnahme erwiesen.
Peer Reviewed: Ja
Type: Conferenceobject
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/42227
Year of publication: 24. August 2017

File SizeFormat  
DDG2016_Kulzer_P87se_A3b.pdf1.25 MBPDFView/Open