Mit Teamreflexion zum Teamerfolg: Analyse, Modellierung und gezielte Förderung kollektiver Reflexionsprozesse




Professorship/Faculty: Fakultät Humanwissenschaften: Abschlussarbeiten 
Author(s): Weixelbaum, Ilona
Alternative Title: Team reflection as the key to team effectiveness: Analysis, modeling, and goal-oriented advancement of collective reflective processes
Publisher Information: Bamberg : University of Bamberg Press
Year of publication: 2016
Pages: 641, xxxvi ; Illustrationen, Diagramme
ISBN: 978-3-86309-415-7
978-3-86309-416-4
Series ; Volume: Schriften aus der Fakultät Humanwissenschaften der Otto-Friedrich-Universität Bamberg  ; 23
Supervisor(s): Dörner, Dietrich
Source/Other editions: Parallel erschienen als Druckausg. in der University of Bamberg Press, 2016 (40,00 EUR)
Language(s): German
Remark: 
Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Dissertation, 2016
Link to order the print version: http://www.uni-bamberg.de/ubp/
Licence: German Act on Copyright 
URN: urn:nbn:de:bvb:473-opus4-464903
Abstract: 
In der Literatur wird der Reflexion, also dem kritischen Hinterfragen des eigenen Denkens und Handelns, eine Schlüsselrolle für die Steuerung von Anpassungsprozessen zugeschrieben. Trotz dieser zentralen Bedeutung ist der Erkenntnisstand über das Wesen und die Effekte von individueller und Teamreflexion bis dato unzureichend. Darüber hinaus existieren derzeit wenige standardisierte und in ihrer Wirksamkeit erprobte Trainingsansätze zur Schulung von Reflexionskompetenz in Arbeitsgruppen.
Die vorliegende Arbeit trägt zur Erweiterung des bisherigen Erkenntnisstands bei, indem Reflexionsprozesse in Gruppen unter einem ganzheitlichen Blickwinkel erforscht werden. Zu diesem Zweck wurde auf der Basis einer umfassenden Literaturanalyse und einer Interviewstudie mit Praktikern aus der Produktentwicklung eine Theorie der Teamreflexion und ihrer Effekte entwickelt. Die theoretischen Annahmen wurden in einer quasi-experimentellen Laborstudie mit acht Studententeams validiert. Die gewonnenen Erkenntnisse bildeten die Basis für die Konzeption eines dreitägigen Trainingsprogramms zur Förderung von Reflexionskompetenz in Produktentwicklungsteams, welches im Rahmen einer empirischen Einzelfalluntersuchung auf seine Wirksamkeit überprüft wurde. Dazu nahmen drei Projektteams aus deutschen Unternehmen an der Trainingsmaßnahme teil. Für die Beurteilung des Trainingserfolgs wurde deren Reflexionsverhalten beim Lösen einer komplexen Problemstellung mit dem einer studentischen Kontrollgruppe verglichen. Zusätzlich wurde in allen Gruppen eine qualitative Analyse der Zusammenarbeit, der Entwicklung geteilter mentaler Modelle und des Problemlöseerfolgs vorgenommen.
Die Ergebnisse der Untersuchung sprechen für die Wirksamkeit des Trainingsprogramms und liefern darüber hinaus Erkenntnisse über die positiven Auswirkungen von Teamreflexion auf das Denken, die Zusammenarbeit und die Arbeitsergebnisse von Gruppen.

In literature, reflection (i. e. critically challenging one’s own thinking and acting) is referred to as a key factor for the regulation of adaptive processes. To date, however, little is known about the nature and the effects of individual and team reflection. In addition, there exist only few standardized and empirically proven training programs for the advancement of reflective competence in work teams.
This work aims at expanding the current state of knowledge by researching collective reflective processes from a holistic perspective. For this purpose, an extensive literature analysis and an interview-study with practitioners from the field of product development were conducted and a theory of team reflection and its effects has been developed. The theoretical assumptions were empirically validated by means of a quasi-experimental study with eight student teams. The results of the preceding research steps formed the starting point for the conception of a three-day training program for the goal-oriented advancement of reflective competence in design teams, which was evaluated in an empirical case-study approach. For this, three project teams from German companies attended the training sessions. In order to assess the potency of the training program, the teams’ reflective processes during a complex problem solving task were compared to those of a student control group. In addition, in all groups a qualitative analysis of team collaboration, of the development of shared mental models, and of the problem solving results was conducted.
The findings of the study support the effectivity of the training program and provide insights in the positive effects of team reflection on collective thinking processes, collaboration, and group performance.
SWD Keywords: Arbeitsorganisation ; Teamwork ; Reflexion |Psychologie| ; Online-Publikation
Teamwork ; Gruppeneffektivität ; Reflexion |Psychologie| ; Online-Publikation
Organisationspsychologie ; Gruppeneffektivität ; Reflexion |Psychologie| ; Online-Publikation
DDC Classification: 150 Psychology  
RVK Classification: CW 4500   CW 4700   
Document Type: Doctoralthesis
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/40318
Year of publication: 29. June 2016

File SizeFormat  
SHUWI23Weixelbaumopusse_A3a.pdf9.94 MBAdobe PDFView/Open