KulturKonstruktionen. Die Auswirkungen der Rede von 'verschiedenen Kulturen' auf die Lebensbedingungen alter türkischer Frauen in Deutschland - Eine ethische Auseinandersetzung




Professorship/Faculty: Frühere Fakultät Katholische Theologie 
Author(s): Herberhold, Mechthild
Alternative Title: The construction of 'different civilizations' and their effects for 'old Turkish female immigrants' - discussed from an ethical perspective
Publisher Information: Bamberg : opus
Year of publication: 2002
Pages / Size: III, 401 S.
Supervisor(s): Eid, Volker
Source/Other editions: Auch erschienen als Druckausgabe: VDM Verlag Dr. Müller, Saarbrücken, 2007. ISBN: 978-3-8364-2622-0, Ladenverkaufspreis 59,00 EUR.
Language(s): German
Remark: 
Zugl.: Bamberg, Univ., Diss., 2002 u.d.T.: Die Auswirkungen der
Rede von "verschiedenen Kulturen" auf die Lebensbedingungen
alter türkischer Frauen in Deutschland : eine moraltheologische
Untersuchung zum Ethos in der Dominanzbevölkerung
URN: urn:nbn:de:bvb:473-opus-227
Document Type: Doctoralthesis
Abstract: 
In den Migrationsdiskursen der Dominanzbevölkerung in Deutschland spielt die Rede von 'verschiedenen Kulturen' eine zentrale Rolle. Von dieser dominanten Konstruktion sind 'alte türkische Immigrantinnen' in ganz eigentümlicher Weise betroffen - sie gelten als Bewahrerinnen einer 'rückständigen Kultur', als Opfer der Männer, unselbständig und übertrieben familienorientiert. Ausgehend von diesen beiden Beobachtungen reflektiert die Autorin kritisch das Ethos der Dominanzbevölkerung und entwirft Ansätze für lebensfördernde Neukonstruktionen. Unter Bezug auf die Annahmen des Radikalen Konstruktivismus sowie auf eine kontextuelle feministische christlich-theologische Ethik wird die Konstruktion der sozialen Kategorie 'Kultur' in den Migrationsdiskursen untersucht. Die Autorin verdeutlicht die lebenseinschränkende Wirkung dieser Konstruktion speziell hinsichtlich der Lebenssituation 'alter türkischer Frauen', die in Deutschland leben. Sie bezieht Gottebenbildlichkeit, Nächstenliebe und Gerechtigkeit auf das Verhalten der Dominanzbevölkerung gegenüber 'alten türkischen Immigrantinnen' und entwickelt Ansätze für die praktische Umsetzung. Als lebensförderlich, so ihr Fazit, können kategorienüberschreitende Ansätze gelten, die sich an der individuellen Biographie und Sozialisation von Menschen orientieren und nicht an der jeweils zugeschriebenen Kategorie 'Kultur'. Es ist daher dringend erforderlich, daß sich Angehörige der Dominanzbevölkerung, die gegenüber 'alten türkischen Immigrantinnen' von Privilegien profitieren, an kategorienüberschreitenden Neukonstruktionen beteiligen.

Talking about ‘different civilizations‘ (in German ‘verschiedene Kulturen‘) is a very central part of the German discourses on migration. This construction of the dominating population in Germany concerns ‘old Turkish female immigrants‘ in a very peculiar and singular way – the women are supposed to keep a ‘backward civilization‘, to be victims of men, to be helpless, and excessively related to the family. Proceeding on these two observations the author reflects the ethos/moral of the dominating population and proposes life-advancing new constructions. Referring to the assumptions of the radical constructivism and to contextual feminist christian theological ethics the author reflects upon the construction of the social category ‘civilization‘ in the discourses on migration. She explains the life-restricting effects of this construction especially on the situation of ‘old Turkish women‘ living in Germany. She applies the theological categories God's image, charity and justice to the behaviour of the dominating population towards ‘old Turkish female immigrants‘ and outlines proposals for their realization. Life-advancing are concepts, which consider the individual biography and socialisation of each person instead of the social category ‘civilization‘. Therefore the dominating population in Germany who profits by privileges compared to ‘old Turkish female immigrants‘ is challenged to take part in the process of the construction of new concepts which go beyond such categories.
SWD Keywords: Deutschland / Türkin / Lebensbedingungen / Kulturkonflikt / Christliche Ethik / Online-Publikation
Keywords: Alter, Dominanzkultur, Einwanderungsgesellschaft, Erste Generation, Ethik, Feministische Ethik, Theologische Ethik, Feminismus, Frauen, Kategorie, Konstruktivismus, Kultur, Migrantinnen, Migration, Moraltheologie, Alter, Dominanzkultur, Einwanderungsgesellschaft, Erste Generation, Ethik, Feministische Ethik, Theologische Ethik, Feminismus, Frauen, Kategorie, Konstruktivismus, Kultur, Migrantinnen, Migration, Moraltheologie
DDC Classification: 200 Religion 
RVK Classification: BK 1465   MS 3600   
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/25
Release Date: 19. April 2012

File SizeFormat  
Dokument_1.pdf3.21 MBAdobe PDFView/Open