Vom SOM-Geschäftsprozessmodell zur vollständig dokumentenorientierten RESTful SOA : Ein modellbasierter Ansatz





Professorship/Faculty: Faculty of Information Systems and Applied Computer Science 
Authors: Wolf, Matthias ; Benker, Thomas
metadata.dc.contributor.contributor: Alt, Rainer; Franczyk, Bogdan
Volume Number/Title: Vol. 2
Title of the compilation: Proceedings of the 11th International Conference on Wirtschaftsinformatik (WI2013), Feb 27. – Mar 01. 2013, University Leipzig, Germany
Corporate Body: 11 th International Conference on Wirtschaftsinformatik (WI2013)
Year of publication: 2013
Pages / Size: S. 1229 - 1243
Language(s): German
Document Type: Conferenceobject
Abstract: 
Serviceorientierte Architekturen dienen als Aufgabenträger zur Automatisierung
von Geschäftsprozessen. Um sicherzustellen, dass diese Aufgabenträger
den Anforderungen der Geschäftsprozesse genügen, ist die modellbasierte
Ableitung der softwaretechnischen Spezifikation, ausgehend vom Geschäftsprozessmodell,
notwendig. Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die
modellbasierte Abbildung von SOM-Geschäftsprozessen auf eine Zielarchitektur,
die sich durch Dokumentenorientierung und den Architekturstil REpresentational
State Transfer (REST) auszeichnet. Letzterer wird in der jüngsten Vergangenheit
vermehrt zur Realisierung serviceorientierter Architekturen (RESTful
SOA) diskutiert. Die softwaretechnische Spezifikation sieht dazu Vorgangsund
Entitätsservices vor, die über http-Verben GET, PUT, POST und DELETE
mit auszutauschenden Zustandsinformationen aufgerufen werden. Für den Austausch
werden JSON-Dokumente (Java Script Object Notation) verwendet. Die
Durchgängigkeit der Dokumentorientierung wird dadurch erreicht, dass JSONDokumente
nicht nur für den Austausch, sondern auch für die persistente Verwaltung
herangezogen werden. Sie bilden den zentralen Entwicklungsgegenstand
des vorgestellten modellbasierten Vorgehens, das anhand einer Fallstudie
veranschaulicht wird.
Keywords: Modellbasierte Entwicklung, RESTful SOA, Dokumentorientierung
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/1676
Release Date: 20. June 2013