Eine soziale Raumchoreographie – Anregungen zur Reflexion von Normalität und Abweichung





Organization Unit: Lehrstuhl für Pädagogik
Author(s): Nugel, Martin
metadata.ubg.multipartTitel: 2
Publisher Information: eBook edition - kunst & pädagogik
metadata.ubg.editor.articlecollection: Blohm, Manfred
Edition: 1. Aufl.
Issue Date: 2012
Volume: 2
Other Series: Ein (kunst)pädagogisches Lesebuch
Name of the Articlecollection: Als sie den Raum betraten ... Gedankenimpulse für Lernsituationen zum Themenfeld RÄUME UND ORTE
Abstract: 
Ziel einer sozialen Raumchoreographie ist es, gesellschaftliche Strategien des Umgangs mit Differenz (Exklusion, Seperation, Integration, Inklusion) anhand eigener Erfahrung zu reflektieren. Im Vordergrund der Unterrichts- bzw. Seminareinheit steht die Frage, wie Normalität und Abweichung bzw. soziale(Un)Gleichheit choreographisch-räumlich wahrnehmbar und damit leiblich-sozial erfahrbar werden können. Dadurch sollen die Teilnehmer/innen für die Mechanismen von Aus- und Eingrenzung sensibilisiert werden. Strategien der Etikettierung und Stigmatisierung können so als (sozial)räumliches Problem thematisiert werden.
Keywords: Raum, Didaktik, Abweichung, Choreographie
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/1259
ISBN: 978-3-8472-3862-1
Document Type: Contribution to an Articlecollection
Language(s): German
Licence: German Act on Copyright
Publication date: 19. September 2019


Items in DSpace are protected by copyright