Beitrag zu Corpus der barocken Deckenmalerei in Deutschland (CbDD)


KDWTDigitaleDenkmaltechnologien.png picture
 
Title
Beitrag zu Corpus der barocken Deckenmalerei in Deutschland (CbDD)
 
Project leader
 
 
Person involved
 
Start date
01-01-2017
 
Research profile of the University of Bamberg
Erschließung und Erhalt von Kulturgut
 
Existing situation
Ongoing
 
Acronym
CdDD
 
Description
Das Corpus der barocken Deckenmalerei in Deutschland (gefördert von der Bayerische Akademie der Wissenschaften) erforscht und publiziert die Decken- und Wandmalerei der Zeit zwischen etwa 1550 und 1800 auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.
Seit 2017 kollaboriert das KDWT mit dem CdBB und trägt durch bildgebende Verfahren bei der Aufnahme von ausgewählten Objekten bei . Im Jahr 2017 war das KDWT an der Aufnahme des Kaisersaales der Neuen Residenz Bamberg beteiligt (Leitung. Prof. Dr. Rainer Drewello). Im Jahr 2018 trug das KDWT mit 2D und 3D Aufnahmen des Kaisersaales des Schloss Arnstorf bei Passau bei (Leitung: Prof. Dr. Mona Hess).

Hess, Mona et al., Welttheater in 3D. Wie barocke Deckenmalereien ihre Geheimnisse offenbaren., in: Uni.Vers Universitätsmagazin der Universität Bamberg Der universelle Wert. Neue Perspektiven auf das Welterbe in Bamberg und in aller Welt./Mai 2018, 2018, 20–23. Siehe https://www.uni-bamberg.de/univers-forschung/2018/
 
Area of research
Digitale Denkmaltechnologien
 
Keywords
Bildgebende Verfahren, Bauwerksvermessung, Photogrammetrie, 3D laser scanning