Metaanalyse zur Wirksamkeit einer Förderung der phonologischen Bewusstheit in der deutschen Sprache





Professorship/Faculty: Educational Research  
Authors: Wolf, Katrin M.; Schroeders, Ulrich; Kriegbaum, Katharina
Title of the Journal: Zeitschrift für pädagogische Psychologie : ZfPP ; German journal of educational psychology
ISSN: 1010-0652
Publisher Information: Bern ; Göttingen [u.a.] : Huber
Year of publication: 2016
Volume: 30
Issue: 1
Pages / Size: 9 - 33
Language(s): German
DOI: 10.1024/1010-0652/a000165
Document Type: Article
Abstract: 
Internationale Metaanalysen belegen bedeutsame Effekte einer Förderung der phonologischen Bewusstheit auf den Schriftspracherwerb. In der vorliegenden Metaanalyse mit 27 Primärstudien wurden die Effekte phonologischer Fördermaßnahmen auf die frühen schriftsprachlichen Kompetenzen im Deutschen quantifiziert. Die Analysen belegten generell höhere Effekte für Fördermaßnahmen, die vor der Einschulung stattfanden. Eine vorschulische Förderung besaß zwar keine signifikanten Effekte auf die Dekodierfähigkeit; jedoch konnten geringe Effekte auf die Rechtschreibkompetenz nachgewiesen werden, was auf die unterschiedliche Konsistenz der Graphem-Phonem und Phonem Graphem-Zuordnungen zurückzuführen sein könnte. Analysen zum Einfluss von Moderatoren ergaben, dass Kinder mit schwachen und guten Ausgangskompetenzen gleichermaßen von der Förderung profitieren, und dass die Kombination mit einem Buchstaben-Laut-Training keine inkrementellen Effekte im Vergleich zu rein phonologischen Fördermaßnahmen hat. Insgesamt fielen die metaanalytischen Trainingseffekte der deutschsprachigen Förderprogramme deutlich niedriger aus als in den internationalen Metaanalysen. Für diesen Befund werden sprachliche und methodische Erklärungen gegeben.

International meta-analyses show significant effects of phonological awareness training on the acquisition of written language. In the present meta-analysis of 27 primary studies the effects of phonological awareness on the early reading and writing skills are assessed in German. In general, we found higher effects for preschool training programs. However, preschool training did not have significant effects on decoding, but small effects on spelling skills. This pattern could be attributed to differences in the consistency of phoneme-grapheme vs. grapheme-phoneme correspondences. Moderator analyses indicated that children with weak vs. good initial competencies equally benefit from the training. Furthermore, combining the training with a phonic-letter training yielded no additional effects in comparison to a purely phonological awareness training. Overall, the meta-analytical training effects of the German programs were lower than in the international metaanalyses. For these findings linguistic and methodological explanations are given.
Keywords: Phonologische Bewusstheit, Metaanalyse, Schriftspracherwerb, Förderung, Wirksamkeit
Peer Reviewed: Ja
International Distribution: Nein
URI: https://fis.uni-bamberg.de/handle/uniba/40257
Release Date: 11. March 2016